Literatur für zu Hause

Veröffentlicht: Montag, 06. April 2020 Geschrieben von Detlef Lang
Literatur- und Kunstkreis Uslar 'At home': Ralf Jasper (von links), Folkert Schlichting und Justus Pahlow lesen Gedichte und andere kurze Texte.
Literatur- und Kunstkreis Uslar "At home": Ralf Jasper (von links), Folkert Schlichting und Justus Pahlow lesen Gedichte und andere kurze Texte.

„Wenn die Leute im Moment nicht zu uns kommen können, dann kommen wir eben mit einem Kulturprogramm zu den Leuten und zwar kostenlos und jederzeit verfügbar.“ Das war der Gedanke im Vorstand des Literatur- und Kunstkreises Uslar, der wie alle anderen Vereine und Kulturträger in dieser Zeit Veranstaltungen absagen musste.

Unter dem Motto „Literatur- und Kunstkreis ‚At home“ haben Mitglieder des Kulturvereins Videos aufgenommen, in denen sie Gedichte und andere kurze Texte vorlesen. Herausgekommen ist eine stetig wachsende Anzahl von Beiträgen auf der Videoplattform „Youtube.de“. Zu sehen und zu hören sind meist Klassiker, aber auch moderne Texte hauptsächlich der heiteren Art.

Zu finden sind die Texte, wenn in der Suchzeile der Internetseite der Name „Ralf Jasper“ eingegeben wird. Dort erscheint dann der Kanal des Vorsitzenden, auf dem sich die Playlist „Literatur- und Kunstkreis“ befindet.

Nach der Jahreshauptversammlung musste der Verein auch die nächsten Veranstaltungen vorerst absagen. Die ursprünglich auf den 18. April terminierte Lesung mit dem Schriftsteller Max Goldt wurde auf den 27. November verschoben. Auch der Kabarettabend am 8. Mai in der Literaturtankstelle mit Andrea Schomburg wurde auf einen noch nicht bekannten Ausweichtermin verschoben.

Mit dem nun neu entstandenen virtuellen Kulturangebot möchte der Verein dazu beitragen, dass alle Mitglieder und Interessierte auch während der Zeit, in denen größere Versammlungen noch untersagt sind, nicht auf gute Unterhaltung verzichten müssen.

Quelle: Literatur- und Kunskreis Uslar vom 06. April 2020

Zugriffe: 213