Picknick-Konzert im Forstgarten

Veröffentlicht: Freitag, 02. Juni 2023 Geschrieben von Detlef Lang

Literatur- und Kunstkreis, Kleines Café und Kulturbahnhof laden ein

Die Folkband Fior spielt Samstagabend im Forstgarten in Uslar. Geplant ist ein Picknickkonzert, zudem bietet das Kleine Café Gegrilltes an. Foto: Bettina Zajonc - Farbhase Fotografie 2022
Die Folkband Fior spielt Samstagabend im Forstgarten in Uslar. Geplant ist ein Picknickkonzert, zudem bietet das Kleine Café Gegrilltes an. Foto: Bettina Zajonc - Farbhase Fotografie 2022

Uslar – In der Abendsonne unter Bäumen zu picknicken und dabei einer Musikband zu lauschen, chillen und genießen, dazu lädt der Literatur- und Kunstkreis Uslar in Kooperation mit dem Kleinen Café „Rolle Rückwärts“ und dem Kulturbahnhof Uslar für Samstag, 3. Juni, ab 19.30 Uhr in den Forstgarten ein. Hinzu kommt: Der Eintritt ist frei. Die Gastgeber bitten aber um Spenden zur Kostendeckung.

Das Parkgelände in der Umgebung des „Kleinen Cafés“ bietet genügend Raum, sich gemütlich nieder zu lassen und bei dem nordischen Folk der Gruppe „Fior“ dem Alltag eine Weile zu entfliehen, schreibt der Literatur- und Kunstkreis. Und wer sich nichts zum Essen und zum Trinken mitbringen möchte, bekommt auf der Terrasse des Kleinen Cafés Gegrilltes und Getränke. Es wird empfohlen, sich zumindest Sitzgelegenheiten mitzubringen. Grundsätzlich gilt: Der Verzehr selbst mitgebrachter Speisen und Getränke ist erlaubt.

Die Folkband Fior spielt modernen Folk auf traditionellen Instrumenten. Laut Literatur- und Kunstkreis bringe die Band „einen wahren Schatz an Balladen, mittelalterlichen Melodien und Volksliedern aus Nordeuropa zu Gehör“. Im Forstgarten wird für das Konzert die mobile Bühne des Kulturbahnhofs Uslar genutzt.

Fior sorge durch die besondere Besetzung und Instrumentierung für ein einzigartiges und lebendiges Konzerterlebnis, heißt es. Fior sind Regina Kunkel (Nyckelharpa), Rick Krüger (Gesang, Dudelsäcke, Flöten, Klarinette), Sebastian Elsner (Drehleier) und Björn Kaidel (Gitarre, Nyckelharpa). Nachdem Kunkel, Krüger und Kaidel bereits mit ihren instrumentalen Duo-Projekten Akleja und Airu für Aufsehen gesorgt haben, schreiben die Veranstalter, entstand die Idee, eine Band zu gründen, die sich auch Liedern und Texten widmet. Mit dem Drehleierspieler Sebastian Elsner sei die perfekte Ergänzung gefunden. Im stillen Kämmerlein wurde ein neues Konzertprogramm geschmiedet, das nun zu hören ist.

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Kulturbahnhof statt. Auch dort wird der Eintritt frei sein. fsd

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 02. Juni 2023

Zugriffe: 1303