„Eine Frau wird erst schön in der Küche“

Veröffentlicht: Montag, 13. Juni 2022 Geschrieben von Detlef Lang

Seniorentheatergruppe Die Spätzünder gastiert in Uslar und Hardegsen

Die Theatergruppe Spätzünder tritt in Hardegsen und in Eschershausen auf. FOTO: THEATER DER ERFAHRUNGEN/NH
Die Theatergruppe Spätzünder tritt in Hardegsen und in Eschershausen auf. FOTO: THEATER DER ERFAHRUNGEN/NH

Uslar – Theaterfreunde können sich auf einen launigen Abend mit den „Spätzündern“ vom Theater der Erfahrungen aus Berlin freuen. Sie treten am Samstag, 18. Juni, im Muthaussaal in Hardegsen und am Sonntag, 19. Juni, im Saal des Gasthauses Johanning in Uslar-Eschershausen jeweils ab 20 Uhr auf.

Der Literatur- und Kunstkreis Uslar und die Kulturinitiative Gastgeber kündigen ein unterhaltsames, rührseliges und witziges Stück „Eine Frau wird erst schön in der Küche“ an. Die Vorstellungen standen schon für Juni 2020 an, mussten aber pandemiebedingt verschoben worden.

Das elfköpfige Ensemble ist die älteste Seniorentheatergruppe Deutschlands aus der „Werkstatt der alten Talente“. Es gastiert bereits zum dritten Mal im Solling, maßgeblich initiiert durch Justus Pahlow, Ehrenvorsitzenden des Literatur-und Kunstkreises Uslar.

„Die Spätzünder“ begeistern das Publikum mit Kreativität und Spielfreude, Komik und Witz, gepaart mit sympathischer Weisheit und der Würde des fortgeschrittenen Alters. (theater-der-erfahrungen.nbhs.de).

In ihrer Inszenierung „Eine Frau wird erst schön in der Küche“ wirbeln sie als Küchenfeen über die Bühne, wo delikater Augen- und Ohrenschmaus zubereitet wird. Dazu werden die Messer gewetzt – nicht nur für den Braten, sondern um provokante Thesen und schwer verdauliche Klischees dem Publikum appetitlich und mundgerecht zu servieren. fsd

Der Eintritt ist frei, es wird aber um Spenden gebeten. Das Gastspiel wird von der Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken maßgeblich unterstützt.

Quelle: HNA - Sollinger Allgemeine vom 13. Juni 2022

Zugriffe: 141